Fahrradcodierung

Die Codierung des Fahrradrahmens ist eine wirksame Maßnahme sowohl zum Diebstahlschutz als auch für die Rückführung eines gestohlenen Fahrrades zu seinem Besitzer.

Bei der Codierung wird eine Kombination aus Zahlen u. Buchstaben in den Rahmen eingraviert. In diesem Code sind u. a. die Initialen sowie der Wohnort des Eigentümers verschlüsselt. Sollte ein codiertes Rad gestohlen werden, läßt es sich so seinem Eigentümer zuordnen - bundesweit. Dies unterscheidet die Codierung von der Registrierung, wie sie z. B. auch von der Polizei-Inspektion in Erlangen durchgeführt wird. Hier kommt ein fortlaufender Zahlencode zum Einsatz, der sich nicht direkt dem Eigentümer zuordnen läßt. Zur Feststellung des Eigentümers ist somit immer eine Datenbank-Abfrage durch die Polizei nötig.

Rahmen, die sich material- oder konstruktionsbedingt nicht gravieren lassen, müssen nicht auf eine Codierung verzichten. Für diese empfiehlt sich - wie auch für wertvolle Gebrauchsgegenstände - die Codierung auf einem selbstklebenden Kunststoff-Etikett.

Die nächsten Termine

Fahrrad-Codierung in Erlangen

23.09.2017, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
[mehr]

Fahrrad-Codierung in Herzogenaurach

30.09.2017, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
[mehr]

Fahrrad-Codierung in Neunkirchen a. Br.

07.10.2017, 09:30 Uhr - 13:00 Uhr
[mehr]

© ADFC Erlangen 2017