Fahrradparken

Die Abstellmöglichkeiten für Fahrräder halten nicht Schritt mit dem Fahrradaufkommen. Hier fehlen (z. B. an der Hauptstraße zwischen Marktplatz und Martin-Luther-Platz) Abstellmöglichkeiten für Fahrräder! Bedarfsgerechte Abstellplätze würden "wildes Fahrradparken" vermeiden, das Miteinander von Fußgängern und Radfahrern verbessern und dazu animieren, hochwertige und damit verkehrssichere Räder zu nutzen.

  • Zur Diebstahlsicherheit soll das Anschließen des Rahmens sowie eines Rads mit einem kurzen Schloss möglich sein.
  • Der Fahrradabstand soll 70 cm bei ebenerdiger und 50 cm bei höhenversetzter Aufstellung betragen.
  • Die Halterung soll ein Umfallen der abgestellten Fahrräder verhindern.
  • Die Halterung soll so konstruiert sein, dass das parkende Fahrrad nicht beschädigt wird (Vorderradfege, Lack, Bremszüge).
  • Überdachung und Beleuchtung sollten Standard sein.

Eine ausreichende Dimensionierung von Abstellanlagen ist vor allem an Bahnhöfen, Schulen, Universitätsgebäuden und Freibädern wichtig. Durch höhenversetzte Aufstellung mit 50 cm Parkabstand lässt sich verhindern, dass Platz verschwendet wird oder es durch "zwischengestellte" Fahrräder zu Behinderungen oder Beschädigungen kommt.

© ADFC Erlangen 2019