ADFC trifft...! Steilwandfahrer Benno Dellinger

Landesverband Aktuelles

Mit dem Pedelec durch die Todeswand

ADFC trifft...! Steilwandfahrer Benno Dellinger

Nein, sagt Benno Dellinger und lächelt milde, nein, Angst hab' ich nicht! Man mag es kaum glauben: der Mann saust auf dem Münchner Oktoberfest jeden Tag ein Dutzend Mal mit einem Pedelec durch die berühmt-berüchtigte Todeswand und riskiert dabei jedes Mal Kopf und Kragen.

Die Show ist wohl das letzte authentische Jahrmarktsspektakel der Wiesn. Seit 1932 zieht "Pitts Todeswand" die Menschen an. Heute heißt der Besitzer Jagath Perera. Er hat 2018 die Nummer mit dem mutmaßlich stärksten Pedelec der Welt im historischen, sechs Meter hohen Holzzylinder etabliert. Sein Fahrer Benno Dellinger, von Beruf Berufsschullehrer, saust mit 45 km/h im Kreis, muss dabei das Vierfache seines Körpergewichts aushalten. Und Perera sagt: Mit dem Fahrrad hast du gerade mal zwei Quadratzentimeter Kontaktfläche zur Wand, das Ding reagiert äußerst sensibel, wir müssen höllisch aufpassen! Benno hat trotzdem keine Angst: im Straßenverkehr kann Radfahren ja auch gefährlich sein. Na dann: gute Fahrt, Benno!

© ADFC Erlangen 2019